logo
Aktuelles
Wurfplanung
 der Mensch dahinter
Hundeschule/ -hotel
Hundepension
Indoor Training
Hundeerzieher IHK
Kursangebot
Welpen-/Junghundkurs
Erziehungskurse
Hundeführerschein
Kind und Hund
Spiel und Spaß
offline-Stunden
Profistunden
Agility
Antigiftködertrainin
Ohne Worte
Dummytraining
Hundewandertage
Antijagdtraining
Problemhunde
Angst und Hunde
Rally-O / Obedience
Schnüffelstunden
Seminarideen
Seminare
Stundenplan
Trainingsorte
Anmeldung Kurse/Sem.
Hunde zu Besuch in..
whirlwind Borders
Waldschafe
Schulhunde
Assistenzhunde
Assistenzhund Finn
Assistenzhund Lynn
Blindenführh. Mayra
Kontakt/Impressum
Links
Gästebuch
Archiv 2017
Archiv 2016
Archiv 2015
Archiv 2014
Archiv 2013
Archiv 2012
Archiv 2011
Archiv 2010
Archiv 2009

 

 Welpenspielen / Welpenförderung

Donnerstag 17°°                Beginn jederzeit möglich

Reitsberger Hof, Vaterstetten

 

Ihr Welpe muss in seinen ersten Wochen bei Ihnen vieles lernen:

"Wie benehme ich mich als Hund, was darf ich, was nicht"? und "Wie lebe ich mit Menschen in einer von Menschen geprägten Umwelt"?

Die ersten 16 Wochen im Leben eines Hundes sind sehr wichtig für seinen späteren Zugang zur Welt. Nutzen Sie diese kurze "Prägephase", um die Grundlagen für einen problemlosen Umgang mit der Umwelt zu legen. und um ihm die ersten Spielregeln im Zusammenleben mit Ihnen beizubringen.  JETZT legen sie das Fundament für Ihr jahrelanges Miteinander.

Noch ist ihr Zwerg folgsam, ist da, wo sie sind, kommt auf Zuruf, setzt  und legt sich auch schon sehr schön hin. Mit Eintritt der Pubertät wird aber auch Ihr Hund eigene Ideen entwickeln, die Welt selber entdecken wollen und der Gehorsam lässt zunehmend zu wünschen übrig.

Wie Sie frühzeitig den Grundstock einer guten Erziehung legen können, um gut durch die Pubertät Ihres Vierbeiners zu kommen, erfahren Sie im Kurs.

 Aufmerksamkeit, Sitz, Platz, Bleiben, Leinenführigkeit,ein "Pausesignal", Fehler/"Nein",Handlings- und Bindungsübungen, Benehmen im Alltag, Alleinebleiben, Autofahren etc. sind Inhalte des Unterrichtes. 

Daneben kommen natürlich auch die spielerischen Element nicht zu kurz. Die Minis dürfen miteinander, aber auch mit Ihren Menschen spielen. Auch lernen sie verschiedene Geräte kennen; das fördert die Motorik und das Selbstvertrauen.

Wenn Ihr Hund älter wird, sich besser und länger konzentrieren kann, können Sie in einen Junghundkurs wechseln. Die Termine hierzu legen wir in Absprache mit den Kursteilnehmern fest. Den aktuellen Stundenplan finden Sie hier. Hier ist ein Einstieg jederzeit möglich - versäumen Sie keine Zeit, den aufstrebenden Jungstar in die richtigen Bahnen zu lenken.

Im Junghundekurs werden wir das bereits Erarbeitete festigen und weiter ausbauen. Ihr Hund ist nun in der Pubertät und vergisst zeitweise das schon Erlernte.

 Er wird entdecken dass es Hunde anderen Geschlechts gibt, dass man sich von denen des gleichen Geschlechts abgrenzen muss und die jeweils anderen interessant sind. Er wird möglicherweise das Jagen entdecken und Sie zeitweise daran zweifeln lassen, dass er schon Vieles konnte. Sein Hauptinteresse wird tageweise auf dem Kontakt zu anderen Hunden liegen. Gemeinsam werden wir Ihrem Hund über diese Zeit hinweghelfen, und ihn zu einem verlässlichen Begleiter erziehen.

©1A TEAMWORK  | letztes update 9.9.18 tel.0174 695 23 37 info(at)1a-teamwork.de