logo
Aktuelles
Wurfplanung
 der Mensch dahinter
Hundeschule/ -hotel
whirlwind Borders
Waldschafe
Schulhunde
Assistenzhunde
Assistenzhund Finn
Assistenzhund Lynn
Blindenführh. Mayra
Kontakt/Impressum
Links
Gästebuch
Archiv 2016
Archiv 2015
Archiv 2014
Archiv 2013
Archiv 2012
Archiv 2011
Archiv 2010
Archiv 2009

28./29.11. Die Adventszeit beginnt und damit die Zeit der Weihnachtsmärkte. Die RHS Pfaffenwinkel Werdenfelser Land war das ganze Wochenende in Penzberg und Herzogsägmühle präsent. Die Hunde haben sich mal wieder von der besten Seite gezeigt, 1000 von (selbstgebackenen) Hundeleckerlis verspeist und mit vielen Menschen geflirtet. Sonntag aben waren sie "bratfertig" und Montag haben sie nach dem verdienten langen Spaziergang dann durchgeschlafen. Wir haben ein paar patenschaften für die Hunde bekommen, viele Kekse verkauft und zahlreiche Spenden gingen ein. Da wir außerdem noch ne Menge Spaß hatten, kann man sagen: Ein gelungenes Wochenende!

22.11. Timmy ist umgezogen. Er lebt nun in Schwarzach,

nahe  Bregenz bei Familie Schwendinger, zusammen mit der BC Hündin Floh, den beiden Shelties, zwei Ziegen, vier Katzen, Hühnern, Fettchen und zwei Pferden. Er wird zukünftig mit Frauchen Wilma Hundesport betreiben.

 

 

Die letzten zweieinhalb Wochen hat mich der kleine Mann begeistert. Trotz schlechtester Startbedinungen ein fröhliches Kerlchen, der neue Herausforderungen angenommen hat und durch nichts ernsthaft zu erschrecken war. Er lernt in Affentempo und wird seinen neuen Menschen sicher viel Spaß machen.

Kate und Josh werden ihren Spielpartner vermissen, Shannon und Megan sind sicher ganz froh, dass der Mini nun wieder ausgezogen ist und sie wieder ihre Ruhe, ihre Körbe, ihr Fressen, ihr Spielzeug und vor allem IHR Frauchen allein haben. Robin nimmt´s wie immer gelassen.....

 

 

Die kleine Prinzessin hat ein bischen was vom Papa, wenn sie so schaut:

 

 7./8.11 Die erste Rettungshundeprüfung der RHS Pfaffenwinkel-Werdenfelser Land fand in für uns völlig neuem Gelände statt. Beate hat ein schönes Stückchen Wald ausgesucht, auf dem Megan ihr Fläche B bestanden hat. Shannon und ich waren weniger erfolgreich - vielleicht sollte ich doch öfter mal mit dem Mäuschen arbeiten. Aber eigentlich ist sie ja in der RH-Arbeit nun schon seit geraumer Zeit "Steffis Hund" und wir haben wohl zuwenig miteinander gemacht.

 

5.11. Ich suche ein neues Zuhause.....

Ich habe heute "Timmy", einen schwarzweissen BC, 3,5 Monate alt aus schlechter Haltung in Pflege genommen. Der Kleine zeigt sich trotz seiner Vorgeschichte sehr gut: gute Nerven, Neugier ohne Ende, bereit sich auf Neues einzulassen und dies schnellstmöglich zu erkunden. Kurze Schreckphasen werden sofort überwunden und er  zeigt anderen Hunden gegenüber angemessenes Verhalten. Was er mit "der Zivilisation" anzufangen weiss, werde ich noch herausfinden, Tierarzt war jedenfalls völlig problemlos, Autofahren, Übernachten im Kennel auch.
Hypothek der bisherigen Wohnungshaltung: er ist gartenrein und bevorzugt den glatten Küchenboden für seine Geschäfte.....

Er stammt aus einem "Zwinger" in dem trotz Hundehaltungsverbot gezüchtet wird, wurde an eine Frau verkauft, die ihn nur in der Wohnung hielt, bis sie ihn vor zwei Wochen aussetzte. Seither wird nach einem guten Plätzchen für den Mini gesucht, der sich trotz dieser Vorgeschichte als tolles Kerlchen zeigt. (Ich wünschte, sie wären alle so....)

Wer also jemanden weiss, der grad auf der Suche ist nach einem Hund, der mehr sein will als nur Familiienbegleithund, der darf bitte meine Kontaktdaten weitergeben.
Ob Timmy Interesse an schafen hat, hüten will oder sollte, kann ich noch nicht beurteilen. Nächste Woche, wenn er dann ier angekommen ist und ich ihn noch besser einschätzen kann, werde ich ihn mal mitnehmen zu den Schafen.

 

26.10. Heute wurde der Fernsehbeitrag zum Thema Schulhundausgestrahlt, den Robin und ich am 16.Okt am Gymnasium Tutzing drehen durften. Mit von der Partie war meine Klasse 5c. Die kids und Robin haben das prima gemacht.  zum Nachschaun siehe hier (leider funktioniert der link nicht mehr - ich hoffe darauf, den Beitrag  hier bald wieder sichtbar zu machen.)

17./18. 10 Rettungshundeseminar beim DRK Dresden.

Wieder zwei intensive Tage in denen die Zeit nur so verflog. Diesmal stand ein Tag Trümmertraining auf dem Programm und ein Tag "Grundlagen" im Sinne von Motivation, richtiger Helferarbeit, richtigem Bestätigen, wie versetze ich den Hund in Arbeitsbereitschaft, das richtige Aktivitätsniveau, Emotionskontrolle, etc.

Schön, dass wir wieder sooo viele verschiedene Hundecharaktere zum Arbeiten hatten. Ein paar Bilder findet ihr hier 

 

11./12.10 Wieder ein Obedience Wochenende.....

Am Samstag bei durchwachsenem Wetter konnte Josh bei seinem zweiten Obediece-Start überhaupt mit einem "Vorzüglich" (271,5 Punkete) in der Klasse 1 die Startberechtigung für die Klase 2 erwerben. Ein super Kerlchen! Damit hat er Shannon "überrundet, die die Klasse 1 wieder mit einem "sehr gut" (243 Punkte) beendete. Am Sonntag wäre dann Megans Tag gewesen. Unser erster Start in der Klasse 2! Wieder Erwarten und gänzlich konträr zu unserer bisherigen Prüfungserfahrung war das Mädelchen nicht gut drauf und kassierte einen Nuller nach dem Anderen.  Um Prüfungserfahrung mit dem "kleinen Helden" zu sammeln bin ich ein zweites Mal am selben Wochenende mit Josh gestartet. Gruppenübungen, Fußarbeit, Box liefen besser als am Vortag, bei Karré und der Distanzkontrolle hat der Bub ein bischen gepennt und deshalb zwei Nuller kassiert. Trotzdem sind wir dann noch mit 207 Punkten und einem "gut" heimgegangen. 

Das lange Wochenende endete dann mit dem Umzug eines wunderschönen Waldschafbockes zu unseren Mädels. Er hat die Damen hocherfreut begrüßt und wird sicherlich bald "seinen Mann" auf unserer Weide stehen. Lämmer wird es dann hoffentlich im März/April geben.

3.10.

Bei strahlendem Herbstwetter vergnügten sich Hunde und Menschen beim Seminar "Mein Hund will mehr als nur Gassigehen....."in Vaterstetten. Apportieren, Suchspiele, freies Formen mit dem Clicker und Konzentrationsübungen u.a. für eine verbesserte Kommunikation zwischen Mensch und Hund bzw. für mehr Körpergefühl beim Vierbeiner beschäftigten uns bis fast zum Umfallen. Ein paar Hunde dürften heute Nacht glücklich und seeehr zufrieden sein. Aber auch die Frauchen haben super gearbeitet. Mit Enthusiasmus und viel Elan haben die "Mädels" versucht die Ideen aufzusaugen und gleich in die Tat umzusetzen. Wir freuen uns alle auf eine Fortsetzung. Fotos demnächst.

20.9. Heute war Obedience-Tag. Mit Josh und Shannon bin ich bei der Prüfung beim PSV Fürstenfeldbruck gestartet. Brigitte Stellner und Anwärterin Uli Seeberg-Ditzel begutachteten unsere Versuche kritisch und kommentierten sie in sehr netter, angenehmer Art. Josh zeigte sich von der Atmosphäre: Zuschauer, Flatterband, Zelte, Lautsprecheranlage, etc. relativ beeindruckt, erreichte aber dennoch mit 266 Punkte und damit einem V den dritten Platz in der Klasse Beginner. Er hat damit die Startberechtigung für die Klasse 1.

D.h. bei nächster Gelegenheit werden er und Shannon in derselben Klasse starten, denn das kleine Mädchen versemmelte zwei ihrer "Starübungen" - die Ablage und die Box ( beide ein Nuller) und konnte deshalb mit 224 Punkten ein sg mit nach Hause nehmen. Für denAufstieg in die Klasse 2 reicht das nicht. wir werden also weiterüben...

11./12.9.

Das Tellington Seminar für Sporthunde mit Christine Schragl (geb. Martin) fand großen Anklang.

Bei trockenem Wetter haben wir zwei Tage lang Touches und Bodenarbeit gemacht bis uns die Köpfe rauchten.

 

 

 

Christines Demonstrationen, gewürzt mit vielen Erfahrungsberichten aus der Rettungshundearbeit, der Arbeit mit behinderten Menschen, der Arbeit mit Mensch und Tier im Tierschutzzentrum, etc. liessen die Zeit wie im Flug vergehen. Angefüllt mit vielen Ideen und sehr müden, aber zufriedenen Hunden sind wir heimgefahren.

Im Netz stehen viele Bilder, die z.T die Arbeit mit den Bandagen, aber auch die Führarbeit und generell die Bodenarbeit noch einmal genauer zeigen sollen.

Ich hoffe, ich habe beim Fotografieren immer den richtigen Blickwinkel getroffen, und die Bilder helfen euch bei der Interpretationen eurer eigenen Zeichnungen :-).

Vielen Dank allen Beteiligten fürs Zeigen, Erklären, Mitmachen, Kochen, viele Fragen und insgesamt eine super Stimmung. Es hat irre Spaß gemacht und war für alle ein Wochenende, von dem wir lange zehren können.

 

10.9. Die Hundeschule machte den Englischen Garten in München (un-)sicher. Nach der Übung der vergangenen Woche in Grünwald trauten wir uns in die "Zivilisation": Wasser, Vögel, Jogger, Radler, viele fremde Hunde stellten für unsere Joungsters zwar wieder eine große Herausforderung dar, die aber glänzend gemeistert wurde. Die Übungen auf der Hundewiese wurden sehr konzentriert und zur allseitigen Zufriedenheit absolviert. Als Zuckerl gab´s eine wunderbare Demonstration in Sachen Kommunikation zwischen Hunden - und wie friedlich alles ablaufen kann, wenn Mensch sich richtig verhält. Ein großes Lob an Gabriele!

Ein paar Fotos von unserem Ausflug hier.

9.9.09 Die Seminarliste ist aktualisiert.

Das neue Schuljahr kommt - und damit

auch wieder neue Kurse in der Hundeschule. Wir beginnen im Oktober mit einem neuen Kurs Dummytraining und Nasenarbeit. Antijagdtraining ist wieder im Programm. Außerdem starten wir wieder mit einem Kurs zum Erwerb des BHV Hundeführerscheins. Anmeldungen telefonisch oder auch per mail.

 

 

Das Rettungshundeseminar am 5./6. Sept.war ein voller Erfolg. Wir waren zwei Tage intensivst mit Hundetraining beschäftigt und haben dabei das Fotografieren ganz vergessen. Das Wetter war genau richtig, sonnig, aber nicht zu heiß mit einer beständigen leichten Brise. Elisabeth mit Toffee, Elke mit Ronja, Hildegard mit Alischa und Brigitte mit Mona sind hochmotiviert nach Hause gefahren. Wir freuen uns alle schon auf das Wiederholungsseminar 2010.

Am 4.9. haben die wenigen zuhausegebliebenen 1A TEAMWORK- Besucher einen Ausflug in das Walderlebniszentrum in Grünwald gemacht. Besonders für unsere jungen Hunde eine aufregende Angelegenheit: Leinenführigkeit, Sitz, Platz, etc. empfanden sie  als Zumutung. Wald und Hundekumpels sind schließlich zum Spielen und Herumtoben da! Eine Herausforderung für die dazugehörigen Zweibeiner, die sich alle sehr wacker geschlagen haben. Ich war sehr stolz auf den Trupp, der sich in der Öffentlichkeit, fern ab vom Hundeplatz sehr anständig gezeigt hat.

Bilder demnächst hier.

Urlaubszeit  für meine Hunde und mich: bei schönstem Sommerwetter stand viel Schwimmen und mehrmals wöchentlich Schafehüten und  auf dem Programm. Den Restder Zeit haben wir mit Gartenarbeit (ich), Toben( die Hunde) und ein bischen Faulenzen verbracht. (Ok, der Schreibtisch war auch nicht weit weg, so ganz ohne Arbeit geht´s halt nicht...) Den Urlaub haben Labrador Jonny und Labradoodle Kira mit uns verbracht, deren Herrchen und Frauchen in südlicheren Gefilden weilten. Kate schwimmt nun ziemlich weite Strecken mit den Großen mit und verfolgt ansonsten das Geschehen vom Ufer aus. An den Schafen weiss das "Zwutschgerl" auch was sie tun muß: ging sie anfangs noch auf die Köpfe, hat sie sich nun umorientiert und treibt die Schafe vor sich her. Bislang waren wir nur im Roundpen, aber das reicht auch für knapp 6 Monate. Shannon und Josh üben fleißig flankieren und treiben, Robin spielt mit Freuden Hilfshund. Großes Tempo schafft er nicht mehr, aber um die Kartoffeln aus dem Feuer zu holen reicht´s noch.

ein paar neue Bilder von Kates Suchtraining in ihrem Album

18. -21. August Neuauflage des Kinderkurses in Starnberg. Neben den "Wiederholungstätern" Ludwig und Stella haben Claire, Mona, Remo, Magnus und Marc mit ihren Hunden, dem Gasthund Jonny und der Borderbande vier heiße Tage auf dem Hundeplatz verbracht; dabei haben sie viel gelernt über Hundeverhalten und Hundesprache und jede Menge Tricks und Geräte erarbeitet, bis die Hunde müde waren. 

Fotos hier

 

8. - 13.8. Bringselseminar in Hünxe mit Bjarne Isachsen und Kjersti Horten aus Norwegen. Kate und Josh haben 5 Tage lang fleißig mitgearbeitet. Mit Josh habe ich an ein paar Baustellen gebastelt, wie z.B. die Anzeige von unzugänglichen Helfern in der Fläche. Kate machte ihren ersten Erfahrungen mit dem Bringsel.

Von ihr gibt es hier ein paar nette Fotos, die ihre ersten Schritte - und das als Demohund vor 60 Zuschauern - zeigen.

 

 

 

4. -7.8. Bilder vom Kinderkurs in Vaterstetten hier
 

5 hochmotivierte Kinder und ein ganzes Rudel Hunde hatte vier Tage lang Spaß mit Gerätearbeit, Tricks, erste Hilfe, u.v.a.mehr. Das Wetter hat wieder gut mitgespielt.

 

 

 

 

 

2./3. 8. Die RHS Pfafenwinkel-Werdenfelser Land trainiert im "Goldenen Lamm" auf der Insel in Lindau.

Das Hotel ist derzeit geschlossen, aber wir dürfen ab und an dort mit den Hunden arbeiten. Vielen Dank Philipp für die wunderbare Gelegenheit mit unseren Hunden dieses tolle Gebäude mit seinen wahnsinnigen Möglichkeiten zu nutzen.  Lange verwinkelte Zimmerfluchten, dunkle Keller, Schränke, Speicher, Gastwirtschaften, große Sääle, Küchen, Toiletten, etc. sind kein alltägliches Ambiente für eine Rettungshundeübung -aber eine gute Übung. Wir haben mal wieder irre Spaß gehabt und mit netten Leuten ein schönes Ferienwochenende verbacht. Außer tollen Übungen mit hochmotivierten Hunden gab´s noch  ein Bad im Bodensee mit allen Hunden und Mittelmeerflair bei über 20°C nachts auf der Plaza beim Pizzaessen. Rundum ein gelungenes Wochenende! ein paar Bilder hier

  

 

13.7. wir haben uns einen Tag Auszeit genommen und waren am See. Bilder hier

 

3.7.

ein paar Bilder vom Rettungshundetraining.

Josh bei der Arbeit........

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

28.6. Rettungshundevorführung beim Lions Club Starnberg. Alles prima gelaufen - man war begeistert und hat großzügig gespendet. Die RHS Pfaffenwinkel-Werdenfelser Land dankt für die Einladung und die Spende. Wir werden Sie in Funkgeräte für den Einsatz investieren.

26.6. Die vier Großen waren heute beim Augenarzt zur wiederholten Untersuchung auf (erbliche) Augenerkrankungen. Auch diesmal wieder alles i.O. bei Robin, Megan, Shannon und Josh aus dem Hause whirlwinds .... go for it. Auch bei der Gonioskopie keine Beanstandung.
Da gönn ich mir doch glatt ein Gläschen Sekt, schließlich muß man die Gelegenheiten zum Feiern wahrnehmen.
Das Zwergerl wächst und gedeiht, ist aber für die Gonioskpie noch zu jung, da müssen wir noch ein bischen warten. Neue Bilder folgen, sobald der elendige Regen mal wieder aufhört(was wahrscheinlich nie mehr der Fall sein wird, sieht stark nach Sintflut aus hier im Lkrr Weilheim-Schongau). Die Kleine ist nun im Zahnwechsel. Die ersten Schneidezähne sind ausgefallen, im Moment sieht sie zum Schießen aus: Zahnlücken, Ohren, die wieder schlapp gemacht haben, dafür Beine bis in den Himmel....

 14.6. Megan ist mit mir in der Nähe von Lörrach die Flächenprüfung gelaufen. Wir haben bestanden.                  Haste mal wieder gut gemacht, Micky Maus :-)

Auch von Sohn Cap gibt es wieder ne ganze Reihe erfreuliche Ergebnisse

1.6. HF Bamberg, A1 3.Platz (von 36) mit einem V5

6.6. HF Thann, A1 1.Platz (von 25) mit einem V0

14.6. PSV FFB (Kreisausscheidung KG7), A1 1.Platz (von 34) mit einem V0.

Herzlichen Glückwunsch Dani!

 

11.6. Wieder ist ein Kinderkurs zu Ende gegangen. Bei angenehmen Temperaturen und trockenem Wetter haben Sophie mit Ole und Megan, Amelie mit Keta, Franzi mit Mexxi, Maxim mit Max, Lukas mit Jacko, Jonathan mit Shannon, Maximilian mit Joker, Luis mit Maxi und Lukas mit Josh vier tolle Tage auf dem Gelände des HSV Starnberg verbracht. 

 

 

Wir haben viel gearbeitet, Kinder und Hunde waren erfolgreich - und zumindest die Hunde sind

müde.  Mehr Bilder gibt es hier.   Hat Spaß gemacht mit euch!

 

6.6 Rettungshunde-Training in der Zollhundeschule Neuendettelsau - nette Truppe, gute Hunde, schöne Übung - und sonst? ohne Kommentar!

 

 

außerdem Bilder von unserem Besuch in Pirna zu sehen hier

 

4.6. ein spontanes Anzeigentraining mit Fotosession - zu bewundern hier:

Beates Fotos - fast nur von "der kleinen Prinzessin"

und

Birgits Bilder

29.5. - 2.6. Wir sind mal wieder in Pirna zu Besuch bei der RHS Sachsen-Ost. Das Wochenende habe ich Flächen- und Trümmerprüfung gerichtet, am Montag bin ich dann selbst Prüfung gelaufen. Josh hat nun auch die BH (mein kleiner Held *freudestrahl*), Robin hat die Fläche A bestanden, Megan die Trümmer. Leider war ich bei Megans Flächenprüfung im falschen Moment unaufmerksam, so dass mir entgangen ist, dass sie an einer Stelle nicht alles abgesucht hat - und ausgerechnet da lag unser zweiter Helfer. Schade drum, denn das alte Mädchen hat ansonsten super gearbeitet. Ich bin jedenfalls mit der Ausbeute 3 von 4 Prüfungen recht zufrieden.

Kate hat sich auch hier wieder von ihrer besten Seite gezeigt, ein paar Bilder ihrer Trümmerbegehungen und Gerätearbeit auf ihrer Seite.

Dienstag haben wir uns dann nach 15 Jahren Besuchen in Sachsen endlich mal die Bastei und Teile der wunderschönen Sächsischen Schweiz angesehen. Der Touritrubel an der Bastei ist nicht so unser Ding, obwohl man als Mensch mit fünf Hunden selbst eine kleine Attraktion ist.....

 

27.5. erneuter Besuch im Kinderland Poing.

Diesmal haben wir hauptsächlich Gruppen mit Krippen- und kleinen Kindergartenkinder mit unseren Hunden erfreut und versucht ihnen ein bischen über den richtigen Zugang zum Hund - das Auf-den-Hund-zugehen, den Erst-Kontakt zu zeigen. Und für die, die sich in Gegenwart von Hunden nicht ganz so wohl fühlen oder den Kontakt nicht wünschen aufzuzeigen, wie man sich allzu aufdringliche Hunde am besten fernhält.

 

26.5. Unsere Lämmer sind da!

zwei wunderschöne (is ja logisch, sind ja unsere ersten...) Mädels. Der Anfang, vor allem für Vicky und Mama Chili noch ungewohnt und stressig. Chili bewacht die kleine zwar, will sie aber die ersten zwei Tage nur unter manueller Mithilfe von uns Zweibeinern saufen lassen. Una und Tochter Lila sind dagegen schon von Anfang an relativ souverän.

 

23./24.5. Tolle Neuigkeiten von Cap!

Er und Dani haben beim Obediencetunier am Wochenende mit unter Richter Rainer Sydow mit 304,5 bzw. 310 Punkten und damit einem V die Klasse Beginner gewonnen.

Am 21.5. sind die Zwei beim Agilitytunier in Kempten mit einem V5 auf dem 3. Platz gelandet.

 

 

Die Borderbande gratuliert.

 


 

21.5. Trümmertraining mit der RHS Donau-Iller in Ulm.

Wir waren fleißig -

Josh hat die Trümmervorprüfung bestanden.

Das hat er gut gemacht, der "kleine Held".

 

 

 

 

 

 

Aber auch Kate hat sich wieder mal von ihrer Schokoladenseite gezeigt.

Bei der Erstbegehung des Trümmerkegels durfte sie Shannons Fußstapfen folgen,

anschließend wußte sie, wie es geht....

In der Mittagspause hat sie "mal eben zwischendrin" ihre Verbellanzeige geübt.

 

 

 

 

 

 


20.5. Die Hundeschule 1A TEAMWORK ist zu Gast im Kinderland Poing. Meine 5 und die zwei Hunde meiner Praktikantin zeigen ein paar Tricks und lassen sich geduldig von Morgens bis Nachmittags von Kinderhänden streicheln und mit Leberkäs füttern.

Die kids sind begeistert - und wir haben die Gelegenheit ein bischen was über den richtigen Umgang mit Hunden "rüberzu-bringen". Besuche in Kindergärten, Horts und Schulen sind ein wichtiges Mittel zur Unfallprävention bei Kindern, die sonst keinen Umgang mit Hunden haben können. Ich machen das immer wieder gerne. Bereits nächsten Mittwoch und an zwei weiteren Terminen werden wir die anderen Einrichtungen vom Poinger Kinderland besuchen.

Kate hat auch diesen Termin, das Gewusel der kids, die Lautstärke und die fremde Umgebung bravourös gemeistert.
Ein Hoch auf den Transportkennel, in dem die kleine Maus so problemlos schläft und so auch unter diesen Umständen die notwendigen Pausen bekommt.


18.5. Die Anmeldung für die Kind und Hund Kurse in den Pfingstferien hat begonnen.

Kurstermine:

Vaterstetten:  2. -  5.Juni    (erste Ferienwoche Dienstag - Freitag)

Starnberg:     8. - 11.Juni  (zweite Woche, Montag bis Donnerstag)

mehr Info

Anmeldeformular zum downloaden

Anmeldungen für die Kurse in den Sommerferien werden bereits jetzt entgegengenommen.


 

16.5. Wir präsentieren die RHS Pfaffenwinkel-Werdenfelser Land auf dem Tag der Familie der Stadt Weilheim. 

Meine vier Großen sind durch ihre Turnaktionen auf dem Hohen Gerüst  und der Leiter immer wieder ein Hingucker für´s Publikum. Ihre fröhliche, offene Art ermöglicht allen Alterklassen zu Zugang zum Hund und macht sie zu guten "Werbeträgern" für unsere Sache.

 

 

 

Das Interesse an unserer Arbeit und an den Hunden war, wie immer sehr groß. Geduldig steht die Borderbande immer wieder für Demos und Streicheleinheiten zur Verfügung und deren Zweibeiner Rede und Antwort

  

Kate hat sich wacker geschlagen und ist durch viele Hände gegangen. Sie nimmt´s gelassen.....

(mehr auf ihrer Seite)

 

 

 

 

  

9./10. 5.     Rettungshundeseminar in Filderstadt bei der Staffel BRH Rettungs- und Therapiehunde e.V. bei strahlendem Sonnenschein und mit hochmotivierten Seminarteilnehmern. Hat viel Spaß gemacht bei euch!

7.5.     Kate hat den ersten Hundeschulmarathon hinter sich. Ihre anfängliche Zurückhaltung vor Hunden, die NICHT aussehen wie Border Collies hat sie schnell abgelegt. Zu gerne hätte sie schon beim Obedience-Kurs mitgemacht. Auch beim Dummytraining zeigte sie sich von der besten Seite und "apportierte" Fichtenzapfen aus dem Wald. Es macht unheimlich Spaß, zu sehen, wie der Mini sich die Welt erobert. Die Kreise sind schon recht groß. Während ich an der hp bastle geht sie mal eben die Enten durch den Garten jagen - kleiner Satansbraten!

 

6.5.     Der D-Wurf wird zwei Jahre alt. Herzlichen Glückwunsch, Jungs!

In Gedanken sind wir nicht nur bei Josh, Steps, Cap und Davin, die ihren Menschen sehr viel Spaß machen, sondern auch bei Jim und Caitlin, die leider nicht mehr mit uns feiern können.

Heute entstand das erste neue Familienfoto - gar nicht so einfach mit einem aktiven Borderkind *grins*

4. Mai    Not-Border-Liste aktualisiert

Kate hat die Nacht gut durchgeschlafen und erkundet nun Haus und Garten

Sie macht sich hier prima! Danke Sonja für die Prägung der kleinen Maus! Sie ist völlig problemlos.

3. Mai

Ich hole Kate alias Danny from the cottage of harmony zu uns nach Hause. Die Fahrt war weitgehend problemlos. Daheim durfte sie dann den Rest der Borderbande kennenlernen, den Garten, die Enten, das Haus. Die ersten Fotos von sind schon online.....

1./2. Mai bei schönstem Frühlingswetter waren wir mal wieder bei einem

Seminar mit Anita Hermes und durften an den Waldschafen von Melanie und Ebbo Steiner trainieren.

Es hat viel Spaß gemacht und ich bin ganz wild drauf,die Hausaufgaben an unseren Schafen umzusetzen.

 

 

28.4. Die Entscheidung ist gefallen!

Aus dem tollen Wurf von Yosi und Zapper bei Sonja und Nina Deiss wird demnächst die kleine Danny bei mir einziehen. Noch herrscht Ruhe vor dem Sturm.....

 

  

Ich freu mich wahnsinnig auf die kleine Maus.

13.4. Seite Border Collie Rescue aktualisiert.

11.3. Die ersten Schafe sind da!

6.4. Josh hat die Rettungshundevorprüfung "Geräte" auf dem tollen Trümmergelände der RHS Wesel mit "vorzüglich" bestanden.

15.3.

Davin und Corinna haben heute die Rettungshundeprüfung Fläche A mit "sehr gut" bestanden. Super gemacht, ihr zwei!

27.2.

Davin und Corinna haben die Vorprüfung Fläche bestanden. Gratulation!

 

24.1.

Cap und Dani haben beim Zellseecup im A1 einen hervorragenden 4 Platz  belegt. Für ihren zweiten Tunierstart ein wirklich beachtliches Ergebnis.

2.1.2009

Josh hat den Anlagentest der ABCD bestanden.

©1A TEAMWORK  | letztes update 21.4.17 tel.0174 695 23 37 info(at)1a-teamwork.de